Häufig gestellte Fragen

Du hast eine brennende Frage? Vielleicht findest du hier schon die passende Antwort!

Eignet sich die mexikanische Küche auch für Vegetarier?

Ich lebe vegetarisch, aber viele eurer Rezepte enthalten Fleisch – welche vegetarischen Alternativen könnt ihr empfehlen??

Es stimmt, die mexikanische Küche ist reich an Fleischgerichten, aber auch Vegetarier kommen voll auf ihre Kosten! Nimm anstelle von Fleisch doch einfach deine vegetarische Lieblingszutat – Zucchini, rote, grüne oder gelbe Paprika oder auch Pilze. Natürlich kannst du auch mit einem Fleischersatz kochen. Noch mehr Anregungen findest du in unseren vegetarischen Rezepten.

Hilfe – wie mache ich mexikanisches Essen milder, wenn ich es nicht allzu scharf mag?

Eigentlich dürfte keines unserer Rezepte zu scharf sein! Aber wenn du dich trotzdem mit der Schärfe vertan hast, kann ein Schluck Milch oder ein Joghurtdrink helfen. Auch stärkehaltiges Essen mildert die Schärfe, zum Beispiel Brot oder – in unserem Fall – Tortillas! Und schon beim Kochen kannst du dem Gericht etwas Schärfe nehmen, indem du einfach einen Klecks Crème fraîche oder Joghurt dazugibst.

Was ist der Unterschied zwischen einem Taco und einer Tortilla?

Seit über 12.000 Jahren stehen Tortillas in Mexiko auf dem Speiseplan – schon die alten Mayas und Azteken aßen sie mit Vorliebe! Tortillas sind harte oder weiche Teigfladen, die aus Weizen- oder Maismehl gemacht, mit Fleisch oder Gemüse gefüllt und zusammengerollt werden. Tacos sind knusprig frittierte Tortillas in Schalenform – ideal zum Füllen mit deinen Lieblingszutaten! (Hier findest du Old El Paso™ Tacos und Tortillas)

Ich habe eine Laktoseallergie – was kann ich statt Käse und Crème fraîche verwenden?

Versuch’s mit Soja oder Tofu! In gut sortierten Supermärkten oder Reformhäusern gibt es zum Beispiel Soja- oder Tofukäse. Eine gute Alternative zu Crème fraîche ist natürlicher Sojajoghurt – er schmeckt genauso gut und ist meistens sogar fettärmer!

Was ist eine Fajita?

Das spanische Wort Fajita leitet sich von dem Wort „faja“ ab und bedeutet Gürtel. Im Gegensatz zu einem Burrito wird die gefüllte Tortilla bei einer Fajita nur zusammengerollt und nicht eingeschlagen. Die typische Füllung für Fajitas sind würziges Geflügelfleisch, Paprika, Zwiebeln und mexikanische Salsa-Sauce. Und so wird eine Fajita gewickelt:

Was ist ein Burrito?

Der Name Burrito bedeutet „Eselchen“ und bezieht sich auf die Art, wie die Tortilla für den Burrito gefaltet wird, da sie an ein Eselsohr erinnert. Burritos werden mit würzigem Hackfleisch, knackigem Salat, Tomaten und Käse gefüllt. Und so wird ein Burrito gewickelt: Eine weiche Tortilla wird mit den gewünschten Zutaten belegt, oben bleiben aber ein paar Zentimeter Rand. Dann wird das eine Ende der Tortilla über die Füllung geklappt und das andere Ende darüber. Zuletzt wird die Tortilla fest aufgerollt, sodass die Füllung nicht herausfallen kann! Ganz einfach, wenn man weiß wie!

Was ist eine Enchilada?

Statt die Tortillas einzeln zu füllen und dann zu essen, werden bei der Zubereitung der Enchiladas mehrere gefüllte Tortillas in eine Auflaufform gelegt und im Ofen mit Käse überbacken. Enchiladas werden klassisch mit Geflügel zubereitet.

Was sind Tacos?

Tacos sind knusprig frittierte Mais-Tortillas in Schalenform. Diese mexikanischen Sandwiches werden mit gewürztem Hackfleisch, Käse, Salatstreifen, Tomate und Taco-Sauce gefüllt.

Was ist eine Quesadilla?

Anders ausgedrückt: mexikanischer Käsetoast! Zartschmelzender Käse zwischen zwei weichen Maistortillas, die in der Pfanne goldbraun geröstet werden. Manchmal kommt noch Hühnerfleisch dazu – aber ob mit oder ohne Fleisch, Quesadillas sind immer ein Gaumenschmaus!

Was sind Flour Tortillas?

Tortillas heißen übersetzt „kleine Torten“ und sind runde, dünne Teigfladen aus Weizenmehl. Tortillas sind das Brot der Mexikaner und die Grundlage jeder Mahlzeit. Sie können mit Fleisch, Bohnen, Käse oder Gemüse gefüllt und anschließend zu einer Fajita oder einem Burrito gerollt werden.

Was sind Wrap Tortillas?

Tortillas heißen übersetzt „kleine Torten“ und sind runde, dünne Teigfladen aus Weizenmehl. Diese etwas größere Variante der Weizen-Tortillas kann ebenso mit Fleisch, Bohnen, Käse oder Gemüse gefüllt und anschließend zu einem Wrap gerollt werden.